Online-Coaching für Eltern und Angehörige


Anorexie….Bulimie…..Binge-Eating-Disorder: Psychogene Essstörungen erkennen und handeln.

Irgendetwas stimmt nicht...

Psychogene Essstörungen  beginnen scheinbar harmlos und nicht selten mit einem Diätwunsch und mit einem „gesunden“ kalorienreduzierten und gezügeltem  Essverhalten.  Noch bevor Betroffene es sich eingestehen, verselbständigen sich die Symptome und nehmen suchtartigen Charakter an. Es geht nicht mehr ohne Hungern  (Anorexie) oder Erbrechen (Bulimie) oder ohne Essanfälle (Binge-Eating Disorder).  Nahrungsaufnahme ist Krieg.

Gewichtsveränderungen sind nur ein Hinweis. Rückzugsverhalten, gedanklichen Fixierung auf das Essen bzw. Nicht-Essen nehmen immer mehr Raum ein.  Eltern und Angehörige merken, dass sich etwas verändert. Wenn sie das Thema Essen ansprechen gibt es Ärger. Sie lassen sich jedoch schnell von aggressiven Reaktionen abschrecken. Sie hoffen, das geht vorbei und warten ab. Dabei wäre  es schon in der Anfangsphase einer Essstörung wichtig, zu handeln.

Leider haben viele Eltern und Angehörige keine Möglichkeit, ortsnah Hilfe in Anspruch zu nehmen.  So vergeht wertvolle Zeit. Denn je früher eine Behandlung einsetzt, desto grösser sind die Chancen auf Heilung.  Diesen Eltern und Angehörige bieten wir das Online-Coaching.

Ihre Vorteile

  • Wir begleiten Sie in einer belastenden Lebensphase.
  • Sie ersparen sich eine lange Anreise.
  • Wir bieten Ihnen online und per Telefon eine  individuelle, engmaschige, schnelle und datensichere Unterstützung.
  • Sie werden so lange betreut, wie Sie es für nötig halten.
  • Sie haben es mit kompetenten Beraterinnen zu tun, die mehr als 20 Jahre in diesem Bereich tätig sind.  Wir haben eine systemische Sichtweise, d.h. wir beziehen das Umfeld der Betroffenen ein und nutzen dessen Wirksamkeit.  Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Eltern- und Angehörigenbetreuung wissen wir, was ihnen nützlich ist und wie wichtig ihre Mitarbeit ist.
  • Wir sind immer auf dem aktuellsten Informationsstand und gut vernetzt mit BehandlerInnen im ambulanten und klinischen Bereich.  Wir haben auch Kontakte ins europäische Ausland.
  • Wenn wir z.B. im Ausland keine Hilfsangebote kennen, so können wir Ihnen jedoch Kriterien an die Hand geben, woran Sie hilfreiche BehandlerInnen erkennen.
  • Bei Bedarf können wir Sie in einer Online-Elterngruppe, in der Sie auch zu anderen betroffenen Eltern Kontakt aufnehmen können,  zusätzlich betreuen.

Fragen, die wir häufig von Eltern/Angehörigen hören:

  • Ist meine Tochter /mein Sohn/meine Schwester/mein Bruder/mein Partner  überhaupt essgestört? Ist das pubertär bedingt? (Abklärung , Symptomatik, typische Verhaltensweisen)
  • Wie sieht eine Behandlung aus? (aktuelle Informationen über Behandlung und Behandlungsangebote)
  • Meine Tochter/mein Sohn/meine Schwester/Bruder/Partnerin  will keine Behandlung annehmen. (Motivationsarbeit)
  • Sie/er will mit uns nicht reden. Wenn wir  über das Essen reden, gibt es immer Ärger. (Unterstützung im Umgang mit Ihrer Tochter/Ihrem Sohn/der Schwester/dem Bruder/dem Partner).
  • Wir als Eltern sind uns nicht einig in der Einschätzung der Situation und was zu tun ist.  (Absprachen, Konsequenzen, Rolle der Väter)
  • Wir können nicht mehr miteinander reden. (Kommunikationsstrukturen)
  • Gibt es etwas, was ich vermeiden sollte?  Was kann eher Schaden anrichten? Was ist nützlich?
  • Soll ich es in der Familie erzählen? (Umgang  mit Familienangehörigen)

Und so funktioniert das Online-Coaching

1. Sie lassen sich hier registrieren.

2. Wie schicken Ihnen einen Vertrag und unseren Fragebogen zu, der Grundlage für unsere Gespräche bzw. Chat ist.

3. Sie fülle Vertrag und Fragebogen aus und senden beides mit einer Ausweiskopie per Post an uns zurück.

4. Gleichzeitig überweisen Sie den Betrag für das Coaching. Entweder wählen Sie das Coaching-Paket mit 5 Terminen = 165 € oder eine einmalige Einzelberatung = 35,-€.

5. Ist der Betrag bei uns eingegangen, melden wir uns bei Ihnen zur Terminabsprache.



Wir freuen uns darauf, Sie zu unterstützen!

Sylvia Baeck und Martina Hartmann vom Team DICK & DÜNN e.V./Berlin